Kurz vor 21 Uhr wurden die Feuerwehren Aigen, Ampflwang und Schlagen zu einem Brand in der Firma Topalit alarmiert. Im Bereich der Heizungsanlage ist ein Hydraulikschlauch geplatzt und Öl hat sich auf den heißen Anlagenteilen verteilt. Durch Firmenmitarbeiter wurde der entstehende Brand mittels Feuerlöscher bekämpft. Seitens der Feuerwehren wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und der betroffene Teil mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Nach ca. 30 Minuten konnte der Einsatz beendet werden. Die FF Aigen war mit 16 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz.

Um 05.30 Uhr wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches Ampflwang zu einem Brandmelderalarm in einem Hotelbetrieb alarmiert. Die Lageerkundung ergab einen Täuschungsalarm. Somit konnten wir nach ca. 30 min. wieder in das Feuerwehrhaus einrücken. Die FF Aigen war mit 15 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz.

Um 12.38 wurden die Feuerwehren Aigen, Ampflwang und Schlagen zu einem Brandmeldealarm in einem Möbelproduktionsbetrieb alarmiert. Nach einem Kontrollgang konnte Entwarnung gegeben werden und nach ca 30 Minuten war der Einsatz beendet. Die FF Aigen war mit 14 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz.

Um 12.30 wurde die FF Aigen zu einer Ölspur auf der B 143 im Bereich SPAR-Markt alarmiert. Aufgrund eines technischen Defektes ist bei einem PKW Öl ausgetreten und hat die Bundesstraße verschmutzt. Seitens der FF wurde Ölbindemittel aufgebracht und die Straße gereinigt. Insgesamt waren 8 Mann mit 2 Fahrzeugen etwas mehr als eine Stunde im Einsatz.

Um 03.31 wurden die Feuerwehren Aigen, Ampflwang und Schlagen zu einem Wohnhausbrand in Schachen alarmiert. Vermutlich durch eine Wärmelampe im Terrarium kam es zu einem Zimmerbrand. Die Bewohner wurden glücklicherweise durch das Bellen ihrer Hunde geweckt und konnten so die relativ rasch die Feuerwehren verständigen. Der Brand konnte mittels Feuerlöscher eingedämmt werden. Durch die FF Aigen wurde ein Reserve-Atemschutztrupp gestellt. Nach ca. 1 Std. war der Einsatz beendet. Die FF Aigen war mit 15 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz.