Um 04.51 wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches Ampflwang zu einem Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb alarmiert. Durch Staubentwicklung wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach einem Kontrollgang konnten die Feuerwehren wieder einrücken. Die FF Aigen war mit 13 KameradInnen und 2 Fahrzeugen vor Ort.

Um 09.22 Uhr wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches Ampflwang mittels Sirene zu einem Brandmeldealarm gerufen. Bei der Inbetriebnahme der neu errichteten AVANTI Tankstelle wurde ein Fehlalarm ausgelöst. Nach einer Lageerkundung vor Ort konnte der Einsatz rasch beendet werden. Die FF Aigen war mit 12 KameradInnen und 2 Fahrzeugen vor Ort.

Kurz vor 22 Uhr wurde die FF Aigen zu einer Türöffnung zur Unterstützung des Roten Kreuzes alarmiert. Eine Person war gestürzt und konnte die Tür nicht mehr öffnen. Bevor wir die Tür gewaltsam öffneten, konnten wir noch Kontakt mit einem Angehörigen herstellen, der einen Schlüssel zum Eingang besitzt. Die verletzte Person wurde dann vom Roten Kreuz weiter versorgt. Die FF Aigen konnte nach ca. 45 Minuten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Insgesamt waren 17 Kamerad/innen mit 2 Fahrzeugen im Einsatz.

 

Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurde die FF Aigen um 06.27 Uhr alarmiert. Auf der B 143 in Ort sind in einer Rechtskurve 2 Fahrzeuge kollidiert. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die FF Aigen übernahm bis zum Abtransport der Fahrzeuge durch den Abschleppdienst die Verkehrsregelung auf der Straße und säuberte im Anschluss die Fahrbahn. Nach ca. 45 Minuten konnte der Einsatz beendet werden. Insgesamt waren 10 Mann und 2 Fahrzeuge im Einsatz.

Kurz nach 15 Uhr wurde die FF Aigen telefonisch über eine Ölspur zwischen Ort - Rödleiten - Innerleiten verständigt. Durch die Kamerad/innen wurde das ausgelaufene Öl gebunden. Die FF Aigen war mit 10 Kamerad/inne und 2 Fahrzeugen ca. 1 Stunde im Einsatz. Zur Absicherung wurden noch Hinweistafeln aufgestellt.