Um 04.00 Uhr früh wurden die Feuerwehren Aigen, Ampflwang und Schlagen zu einem Brandmeldealarm in einem Hotelbetrieb alarmiert. Im Bereich der Reithalle hatte ein Melder den Alarm ausgelöst. Bei einem Kontrollgang konnte keine Ursache festgestellt werden, so dass der Einsatz nach etwa 30 Minuten wieder beendet werden konnte. Die FF Aigen war mit 11 Mann und 2 Fahrzeugen vor Ort.

Mit diesem Alarmtext wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches Ampflwang am Samstag kurz nach 21 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Dr. Semmelweiß-Straße alarmiert. Beim Eintreffen wurde festgestellt, dass es sich um angebranntes Kochgut handelt. Durch den AS-Trupp der FF Ampflwang wurde das Essen aus der Küche entfernt und der Wohnblock belüftet. Somit konnte der Einsatz nach ca. 30 Minuten beendet werden. Die FF Aigen war mit 15 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz.

 
 

Um 04.39 wurden die Feuerwehren der Gemeinde Ampflwang zu einem Brandmeldealarm in einem Hotelbetrieb gerufen. Bei einem Kontrollgang wurde ein Fehlalarm festgestellt, so dass nach ca. 30 Minuten der Einsatz beendet werden konnte. Die FF Aigen war mit 13 KameradInnen vor Ort.

Mit dem Stichwort "Brand Wohnhaus" wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches Ampflwang um 05.23 alarmiert. Der Hausbesitzer wurde durch den Brandgeruch geweckt und konnte so rasch die Feuerwehr verständigen. Seitens der Feuerwehren wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und die Reste aus der Garage entfernt. Somit konnte nach ca. 45 Minuten der Einsatz beendet werden. Die Brandursachenermittlung erfolgt durch die Polizei. 

Am Sonntag um 20.45 Uhr wurden die Feuerwehren mittels Sirene zu einem Brandmeldealarm in einem Hotelbetrieb alarmiert. Beim Eintreffen wurden wir informiert, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Somit konnten wir rasch die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. Die FF Aigen war mit 18 KameradInnen und 2 Fahrzeugen im Einsatz.