Um 08.37 wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches Ampflwang zu einem Brandmeldealarm in einem Hotelbetrieb alarmiert. Die Erkundung durch die FF Schlagen ergab, dass es sich um einen Täuschungsalarm gehandelt hat. So konnten die Feuerwehren nach ca. 30 Minuten den Einsatz beenden.

Die ersten Böen des heranziehenden Sturmes bescherten der FF Aigen gleich einen Einsatz. Im Auholz stürzte ein Baum über die Fahrbahn. Der Baum wurde von der Feuerwehr entfernt und nach ca. 30 Minuten konnte die Straße wieder freigegeben werden. Während der Aufräumarbeiten wurde der Verkehr durch die FF lokal umgeleitet. Die FF Aigen war mit 9 Mann im Einsatz.

Kurz nach 7 Uhr früh wurden die Feuerwehren der Gemeinde Ampflwang zu einem Brandmeldealarm in einem holzverabeitenden Betrieb mittels Sirene alarmiert. Im Bereich der Spänetrocknungsanlage ist es zu einer Staubentwicklung gekommen. Nach einem kurzen Kontrollgang konnten die Kameraden nach ca. 30 Minuten den Einsatz beenden. Von der FF Aigen waren 8 Kameraden im Einsatz.

Um 05.50 Uhr wurden die Feuerwehren Aigen, Ampflwang und Pichl zu einem "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" in der Ortschaft Scheiblwies alarmiert. Beim Eintreffen zeigte sich, dass sich aufgrund von Glatteis innerhalb kurzer Zeit 2 Verkehrsunfälle ereignet hatten. 1 PKW stieß im Auholz gegen die Leitschiene - hier gab es nur Blechschaden. Ein weiteres Fahrzeug stieß in der Ortschaft Scheiblwies gegen das Brückengeländer. Der Lenker wurde bereits vom Roten Kreuz versorgt und geborgen. Seitens der Feuerwehren wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet und die Straße von ausgelaufenen Flüssigkeiten gereinigt. Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz beendet. Die FF Aigen war mit 2 Fahrzeugen und 17 Kameraden/innen im Einsatz.

Der 4. F-KAT Zug (Feuerlösch- und Katastrophenschutzdienst) des Bezirkes Vöcklabruck