Um 04.30 wurde die FF Aigen mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Im Bereich Volksheim machte sich das Auto eines Zeitungszustellers selbstständig und rollte rückwärts über eine Böschung auf die Geleise der ÖGEG Museumsbahn. Mit Unterstützung der FF Ampflwang konnte das Fahrzeug mittels Seilwinde wieder auf die Straße gezogen werden. Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz abgeschlossen. Die FF Aigen war mit 18 KameradInnen und 2 Fahrzeugen im Einsatz. Weiters: FF Ampflwang, Polizei

Kurz vor mittag wurden die 3 Feuerwehren der Gemeinde Ampflwang zu einem Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb mittels Sirene alarmiert. Aufgrund eines Defekts bei einem Motor kam es zur Auslösung der BMA. Der Defekt wurde durch Mitarbeiter behoben, so dass die Feuerwehren ihren Einsatz rasch wieder beenden konnten. Von der FF Aigen waren 11 KameradInnen im Einsatz.

Um 19.11 wurde die FF Aigen mittels Sirene zu einem Wasserschaden in einem Mehrparteienhaus in der Siedlung alarmiert. Beim Eintreffen war geringer Wasseraustritt aus einer Leitung im Keller festzustellen. Seitens der Feuerwehr wurde der Schaden soweit eingedämmt, dass dieser am nächsten Tag durch einen Installateur behoben werden kann. Im Einsatz waren 15 KameradInnen mit 2 Fahrzeugen.

Um 02.44 Uhr wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches Ampflwang zu einem Brandmelderalarm in einem Industriebetrieb mittels Sirene alarmiert. Nach einem Kontrollgang konnte festgestellt werden, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hat, so dass nach ca. 30 Minuten der Einsatz beendet werden konnte. Die FF Aigen war mit 11 Kamerad/innen und 2 Fahrzeugen im Einsatz.